Was is ein Brotkäfer?

Wissenschaftlicher Name : Stegobium paniceum




Brotkäfer sind leider in unserer Kultur immer wieder zu finden. So richtig verschwunden sind diese Schädlinge nie. Umso größer ist der Bedarf an einer Bekämpfung. Denn die Schäden sind groß und man muss unbedingt aktiv werden. Brotkäferfalle, Brotkäfer Klebefalle und andere Hausmittel sollen Abhilfe schaffen. Doch mit bestimmten Präventivmaßnahmen und einem wachsamen Auge kann schon viel erreicht werden. Ebenso wichtig ist eine ausreichende Hygiene. Werden diese Schritte befolgt, so fallen die Schäden weitaus geringer aus und man muss sich nicht über befallene Lebensmittel oder angefressene Bücher ärgern.


Was sind Brotkäfer überhaupt?

Bei dem Brotkäfer handelt es sich um einen Schädling, welcher auch in der Umgangssprache als Bücherwurm bezeichnet wird. Diese Brotkäfer zu bekämpfen, nimmt einen wichtigen Stellenwert ein. Denn die Schädlinge kommen das ganze Jahr in Haushalten, Betrieben und Zoologischen Handlungen vor. Diese Art aus der Familie der Nagekäfer ist aggressiv, befällt Lebensmittel, Stoffe oder Bücher. Es handelt sich um sogenannte Kulturfolger, welche sich leider erfolgreich etabliert haben. Die Brotkäfer Klebefalle gehört vielleicht zu den am meisten verbreiteten Mitteln zur Brotkäfer Bekämpfung.

Wie groß und wie alt wird ein Brotkäfer

Diese Bücherwürmer sind winzig klein und mit bloßen Auge nur schwer zu erkennen. Etwa zwei bis vier Millimeter misst der Schädling. Man muss mit einem Lebensalter von etwa einem Jahr rechnen.


Fortpflanzung

Die Weibchen legen Eier, welche anschließend schlüpfen. Pro Tier können drei Bruten möglich sein. Danach stirbt das Muttertier innerhalb kurzer Zeit. Das Weibchen kann etwa 100 Eier legen. Die Brotkäfer Klebefalle sollte also möglichst so platziert werden, dass die Eier erfasst werden und die Schädlinge nicht schlüpfen sollten. Leider sind diese Käfer sehr fruchtbar und vermehren sich unter Idealbedingungen sehr stark. Man sollte also davon ausgehen, dass die Brotkäferfalle innerhalb des gesamten Europa benötigt wird. Wichtig ist, dass sich die Tiere nicht wohlfühlen, somit nicht vermehren und die Population gestoppt oder zumindest reduziert werden kann. Brotkäfer Fallen zur Eindämmung sind im Handel erhältlich und können einfach aufgestellt werden. Somit können Sie nach dem Entdecken der Schädlinge überprüfen, ob sich weitere Tiere in der Wohnung oder Räume befinden.


Wovon ernährt sich ein Brotkäfer


Diese Schädlinge sind in der Nahrung sehr flexibel und deshalb widerstandsfähig. Sie fressen normale Nahrungsmittel, Gewürze, Pflanzenreste oder tierische Abfälle. Brotkäfer fallen praktisch über die gesamte Vorräte im Haushalt her. Umso entscheidender ist, rechtzeitig in puncto Brotkäfer Bekämpfung aktiv zu werden. Doch gleichzeitig bietet sich hier die Chance, die Brotkäfer bekämpfen zu können. Denn eine Brotkäferfalle muss nicht unbedingt teuer gekauft werden. Man kann die Brotkäfer Bekämpfung auch in Eigenverantwortung starten. Dazu müssen einfach Lockmittel, beziehungsweise Köder ausgelegt werden. Diese kontrollieren Lebensmittel diesen als Brotkäfer Fallen. Ebenso ist eine Brotkäferfalle schnell gebaut und die eigenen Lebensmittel werden vom Schädlingsbefall verschont.


Wie kommen Brotkäfer in der Wohnung?


Das Ungeziefer befindet sich in den meisten Fällen leider bereits in der Wohnung. Jedoch werden die ausgewachsenen Tiere nicht bemerkt, da diese keinen Schaden verursachen und nicht auffallen. Erst beim Schlupf der Larven wird deutlich, dass man die Brotkäfer bekämpfen muss. Die Tiere werden meist übertragen oder eingeschleppt. Das kann über verunreinigte Lebensmittel möglich sein. Darauf befinden sich schon die Schädlingseier, welche danach schlüpfen. Aber auch infizierte Kleidung oder Stoffe können die Ursache zur Brotkäfer Bekämpfung darstellen.

Brotkäfer Schädlinge nachhaltig bekämpfen - welche Möglichkeiten gibt es ?

Eine Schädlingsbekämpfung sollte rechtzeitig erfolgen. Das Verstreichen kostbarer Zeit sorgt für eine weitere Ausdehnung der Käfer. So können Brotkäfer Fallen bestellt werden, welche in der Wohnung ausgelegt oder aufgehangen werden. Eine Brotkäfer Klebefalle erweist sich als echter Klassiker aber ebenso kann eine Brotkäferfalle zur Brotkäfer Bekämpfung selbst gebaut werden. Ob man sich für teure Brotkäfer Fallen aus dem Spezialhandel entscheidet oder eine günstigere Brotkäfer Klebefalle entscheidet, ändert letztlich nicht viel. Wichtig ist vor allem, dass man überhaupt eine Brotkäferfalle aufstellt und diese kontrolliert. So wird erkennbar, ob weitere Brotkäfer Fallen aufgestellt werden müssen. Es lohnt sich großzügig zu agieren und es nicht bei nur einer einzigen Brotkäferfalle zu befallen.

Effektive Brotkäfer Bekämpfung - Befallene Lebensmittel jetzt entsorgen


Die Brotkäfer Klebefalle sollte regelmäßig ausgetauscht und erneuert werden. Nur so kann die Wirksamkeit gegen Brotkäfer am besten erfolgen. Ebenso ist es bei der Brotkäfer Bekämpfung wichtig zu wissen, dass befallene Lebensmittel kategorisch entsorgt werden müssen. Alternativ sollte man die Orte gründlich reinigen und desinfizieren. Nachlässigkeiten wirken sich bei der Brotkäfer Bekämpfung nachteilig aus. Beim Brotkäfer Bekämpfen wird außerdem empfohlen, die Reinigungsmittel sorgsam zu behandeln und Lappen oder Tücher auch auszukochen.

Brotkäfer bekämpfen und kostbare Schriften retten

Eine Brotkäfer Klebefalle rettet nicht nur Kleider oder Lebensmittel. Brotkäfer verbreiten sich auch in Bibliotheken und gefährden kostbare Bücher und Schriften. Brotkäfer zu bekämpfen ist also auch hier sehr wichtig und sollte ernst genommen werden. Es gibt zahlreiche Orte, wo Brotkäfer Fallen erforderlich werden. Sämtliche Fugen, Nischen und Ritzen können dem Brotkäfer als Nistplatz diesen. Somit gehört eine Brotkäferfalle, beziehungsweise eine Brotkäfer Klebefalle in jede Bibliothek.


Präventivmaßnahmen gegen Bücherkäfer und Brotkäfer

Damit Sie möglicherweise der Brotkäfer Bekämpfung vorbeugen können, sollten Sie ihren Haushalt hygienisch und übersichtlich gestalten. Verzichten Sie darauf, Lebensmittel anzureißen und unverschlossen stehen zu lassen. Eine Kühlung ist ebenso wichtig. Denn die Schädlinge vertragen Kälte nicht und können sich entsprechend schlecht vermehren. Zudem sollten Sie regelmäßig Staub saugen, putzen, wischen und so weiter. Überprüfen Sie Ihre Nahrungsmittel auf einen Larvenbefall. Sollten Sie die Vermutung haben, dass es sich um diese Schädlinge handeln könnte, stellen Sie sofort Brotkäfer Fallen auf und entsorgen Sie kritische Lebensmittel. Ausreichendes Lüften der Wohnung und möglichst trockenes Klima sind außerdem wichtig. Auch sollten Haustiere untersucht werden und dadurch ausgeschlossen werden, dass die Käfer verbreitet werden.



Fazit: Brotkäfer bekämpfen


Wie deutlich wird, existieren in ganz Europa Brotkäfer. Bekämpfen ist ebenso wichtig, wie vorbeugende Maßnahmen zu treffen. Mit einer Brotkäfer Klebefalle leistet man einen wichtigen Beitrag, die Brotkäfer zu bekämpfen. Eine Brotkäferfalle oder mehrere Brotkäfer Fallen sollten sich in jedem Haushalt vorfinden.