Kakerlaken - nützlich oder Lästig ?


Es gibt 4 verbreitete Arten von Kakerlaken, wissenschaftlich: Blatta orientalis

Amerikanische Schabe (Kakerlake Englisch) (Periplaneta americana)

Küchenschabe( Blatta orientalis, Bäckerschabe)

deutsche Kakerlake (Blattella germanica)


Kakerlaken töten – aber richtig


Für viele Betroffene stellt sich die Frage, wie eine Kakerlake es schafft, in die Wohnung zu kommen und welche Krankheiten von den Insekten übertragen werden. Es ist auch interessant, wie eine Schabe wirklich erkannt werden kann und wie es diese zu bekämpfen gilt. Wichtig ist, bereits gegen die Kakerlak Puppe anzugehen, damit später keine weiteren Insekten entstehen. Die Kakerlak Puppe muss allerdings erst entdeckt werden. Kakerlaken bekämpfen Hausmittel Angeblich bieten sich einige Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Kakerlaken bekämpfen Hausmittel, letztendlich helfen allerdings nur die tatsächlichen Fraß-Köder oder auch Giftköder, die im Fachhandel erhältlich sind oder welche der Kammerjäger dabei hat. Die unterschiedlichen Kakerlakenarten Es gibt sehr viele Arten und Unterarten bei den Schaben und Kakerlaken. Bei dieser Insektenart handelt es sich immer um Schädlinge, die sich im Keller oder in der Küche breitmachen, um die Vorräte dort zu verzehren. Außerdem übertragen Kakerlaken sehr viele unterschiedliche Krankheitserreger. Gleichzeitig sind die Tiere schwer zu bekämpfen. Hauptsächlich ist das so, weil die Kakerlaken meist in sehr umfangreichen großen Gruppen leben. Daher gilt es, Kakerlaken, die sich in der Wohnung zeigen, möglichst schnell zu entdecken und los zu werden. Meistens handelt es sich um einen sehr invasiven Befall mit Kakerlaken. Das bedeutet, dass die Insekten quasi in Horden auftauchen. In einem solchen Fall ist es für Schädlingsbekämpfer oder ähnliche Spezialisten nicht mehr ganz so einfach, alle Tiere zu erwischen, denn dies ist Voraussetzung, um den Befall loszuwerden. Ansonsten ist es nicht möglich, das Ungeziefer zu besiegen. Der Unterschied unterschiedlicher Schadenarten - wie sehen Kakerlaken aus? In grober Hinsicht lassen sich die Kakerlaken und Schaben in drei Kategorien einteilen: amerikanische Schabe, bzw. die Kakerlake Englisch, orientalischen Schabe und deutsche Schabe. Die deutsche Schabe hat eine Länge von ca. 12 mm und eine hellbraune Farbe. Die amerikanische Küchenschabe misst zwischen 30 und 50 mm, während die orientalische Küchenschabe eine schwarze Farbe hat ca. 24 mm Länge aufweisen kann. Die Namen dieser Insekten deuten nicht darauf hin, wo sie verbreitet Sand sind oder existieren, denn sämtliche dieser Arten sind typische Kulturfolger. Mittlerweile haben es alle geschafft, mithilfe von diversen Urlaubsgepäckstücken, mit dem Schiff oder mit einem mit einer Frachtmaschine sich auf der ganzen Welt zu verbreiten. Zu der wirklich großen Schaben zählt hauptsächlich die amerikanische Schabe. Diese ist in den deutschen Breitengraden allerdings relativ selten.

Wie kann die Schabe erkannt werden?

Kakerlaken fühlen sich in einer feuchtwarmen Umgebung oder der Küche ganz besonders wohl. Dazu zählen aber auch die heimische Sauna, sowie das Badezimmer. Es ist nicht immer mangelnde Sauberkeit der Grund dafür, dass es zu einem Befall mit Kakerlaken kommt. Sind die Tiere erst vorhanden, nützt das putzen nicht mehr. Die Insekten lieben folgende Verstecke: • Mikrowelle • Kaffeemaschine • Heizung • Abzugshaube • Kühlschrank • Herd • Spalten im Fußboden • kleine Ritzen Kakerlaken erkennen Weil es die Kakerlaken sehr gerne feucht haben, verstecken sie sich auch entsprechend. Sobald sich die Schabe verbreitet, gibt es Möglichkeiten, zum Kakerlaken erkennen. Je nachdem, um welches Entwicklungsstadium es sich handelt, streifen die Tiere ihre Hautpanzer ab, die irgendwann absterben. Diese Hautpanzer liegen in der Nähe der Nester. Schaben legen die Kakerlaken Eier nur an den entsprechenden Rückzugsorten ab. Die Kakerlaken Eier sind in eigenen kleinen Päckchen zusammengefasst. Die Farbe kann weiß, grau, schwarz oder braun sein. Später schlüpfen die Baby Kakerlaken. Die Baby Kakerlaken sind sehr schnell. Ein weiterer Hinweis auf einen Befall mit Kakerlaken ist der Kot. Dieser ist maximal 1 mm lang und schwarz. Der Kot von Kakerlaken befindet sich meist in Schränken oder Kücheneinbauten. Meist ist eine entsprechende Hinterlassenschaft nicht zu übersehen. Es gibt auch einige Kakerlaken ähnliche Insekten. Wichtig ist, die echte Kakerlak nicht mit Kakerlaken ähnliche Insekten zu verwechseln. Wer unsicher ist, kann im Internet entsprechende Kakerlaken Bilder ansehen. Die Kakerlaken Bilder geben Aufschluss darüber, um welche Kakerlaken es sich handelt, bzw. ob es tatsächlich Kakerlaken Kot ist. Wie sehen Kakerlaken aus? Außerdem habe Kakerlaken einen unverwechselbaren Gestank. Der Grund für den Gestank ist, dass Tiere spezielle Düfte ausscheiden, damit sie miteinander kommunizieren. Es handelt sich um Pheromone und Gerüche, die leicht faulig und süßlich riechen.

Krankheiten und Schäden durch Kakerlaken

Alle Arten der Kakerlaken gehören zu den Allesfressern. Die Fühlerpaare sind überdurchschnittlich lang. Die Tiere ernähren sich von vielen organischen Materialien. Faulende Speisereste gehören zu ihrer Lieblingsnahrung. Diese sollten möglichst weich und feucht sein, damit es in Kakerlaken schmeckt. Die Insekten sind aber so genügsam, dass sie sich auch mit Textilien, Leder und Papier zufrieden geben. In einer durchschnittlichen Wohnung findet eine Kakerlak also alles, was sie braucht. Oft ist eine Kakerlak Überträger von Parasiten, Würmern und Krankheitserregern. Grundsätzlich können also folgende Krankheiten von der Schabe übertragen werden: • Tuberkulose • Lepra • Cholera • Polio • Ruhr • Magendarm-Grippe Kakerlaken in der Wohnung In Mitteleuropa und Deutschland herrschen hygienisch gute Bedingungen. Deshalb kann eine Küchenschabe hier nicht ganz so gefährlich werden. Die Kakerlaken sind nur die Überträger und nicht der Wirt von den entsprechenden Krankheitserregern der oben genannten Krankheiten. Kakerlaken erscheinen niemals alleine, denn es sind meistens Hunderte im Versteck anwesend. Die Kakerlaken sind tagsüber kaum sichtbar, der Befall wird meistens durch die nachträglichen Schädlinge nur dann wahrgenommen, wenn es sich um die dunklen Stunden handelt. Die Tiere flüchten sehr schnell zurück ins Dunkel, wenn man Licht anmacht. Der Profi hilft Möchte man die Kakerlaken in der Wohnung loswerden und die Kakerlaken töten, ist professionelle Hilfe von Schädlingsbekämpfern gefragt. Die Klebefallen werden ausgeteilt, diese dienen zur Kontrolle des Befalls. So kann festgestellt werden, wie stark der Befall ist. Eine kleine Klebefalle ist gegen die ganze Kakerlakenpopulation allerdings wirkungslos. Das Versprühen von speziellem Gift sollte aber nicht eigenhändig passieren, ansonsten gerät ein Gift in die menschlichen Atemwege.

Fazit beim Befall der Kakerlake Deutschland

Kammerjäger können gegen sehr gut Kakerlaken bekämpfen. Es gibt auch noch weitere Tipps und Mittel gegen Kakerlaken von Spezialisten und Kammerjägern, wie man sich am besten verhalten sollte. So hat der Schabenbefall mithilfe der richtigen Mittel gegen Kakerlaken schnell ein Ende. Eine deutliche Verminderung des Befalls ist bereits nach sieben Tagen zu spüren. Zwei Wochen nach dem Einsatz von einem Kammerjäger sollten die Schaben möglichst erfolgreich bekämpft sein. Eine neue Befall Kontrolle sollte nach ca. einem Monat erfolgen, denn es gibt immer wieder die Möglichkeit, dass Larven aus den verbliebenen Eiern schlüpfen können. Dann heißt es wieder: Kakerlaken bekämpfen. Der Kakerlaken Kot ist ein typischer Hinweis auf einen Befall. Durch den Kakerlaken Kot können die Schädlinge aufgespürt werden. Zertreten oder nicht? Die Eier, die sich um den unter einem Panzer von einem Küchenschabe Weibchen von einer deutsche Kakerlake befinden können, werden nach dem Zertreten eventuell überall verteilt, weshalb sich diese Variante zum Töten nicht wirklich eignet. Vorbeugen hilft Es hilft, Türen, Fenster, Rohrleitungen, kleine Fugen und Ritzen, sowie Spalten zu verschließen. So haben die Schaben und kleine Kakerlaken weniger Verstecke. Wasser sollte weder in der Gießkanne, noch im Waschbecken oder der Badewanne und in der Dusche stehen bleiben und schon gar nicht über Nacht. Es hilft, das Badezimmer oder die Küche regelmäßig zu lüften, damit kein kakerlakenfreundliches Zimmer entstehen kann. Oft werden kleine Kakerlaken mit südlichen Gemüse- oder Obsttransport eingeschleppt. Es sollten deshalb keine Kisten aus dem Supermarkt mitgenommen werden, dies bezieht sich generell auf Verpackungsmaterial. Elektrogeräte, die gebraucht gekauft werden, bergen ein gewisses Risiko. Deshalb sollten diese vor dem Kauf genau geprüft werden. Atomkrieg und radioaktive Strahlung Es verbirgt wirklich etwas Wahrheit hinter dem Mythos, dass Kakerlaken selbst einen Atomkrieg überstehen. Immerhin besitzen die Tiere einen sehr stabilen Panzer. Kakerlaken vertragen somit eine zehnfache Menge radioaktiver Strahlung im Vergleich zum Menschen. Kakerlaken und ihre Flügel - können Kakerlaken fliegen? Tatsächlich entspricht es der Wahrheit, dass Kakerlaken wirklich fliegen können, denn sie besitzen Flügel. Dies trifft allerdings nur auf die weiblichen Tiere zu. Dadurch ist es denn Insekten möglich, bei einer gefährlichen Situation zu flüchten. Außerdem können so die Weibchen die Fortpflanzung sichern, bzw. ihren weiteren Fortbestand. Die männlichen Tiere haben zwar auch Flüge, diese sind allerdings stark verkümmert. Die Flügel bilden sich erst bei den erwachsenen weiblichen Tieren aus, insgesamt gibt es zwei Paar Flügel. Die weiblichen erwachsenen Tiere können allerdings nicht mehr, als einen Gleitflug hinlegen, weil sie im Verhältnis ein zu großes Körpergewicht haben. Die Weibchen Kakerlaken fliegen also nur im Notfall. Alles in allem können Kakerlaken fliegen. Das kann auch jede Kakerlake Deutschland. Kakerlaken fliegen also immer aus einem bestimmten Grund. Fliegende Kakerlaken sieht man eher selten. Trotzdem sind auch fliegende Kakerlaken ein gesundheitliches Risiko durch eine mögliche Krankheitsübertragung. Mysteriöse Mythen – Kakerlake im Kopf Jeder hat schon einmal geträumt, ein Problem mit Kakerlaken zu haben. Im schlimmsten Fall handelt es sich um einen Horror Albtraum, bzw. um Kakerlake im Kopf oder schlicht einfach nur Kakerlaken im Haus. Hat man Kakerlaken im Haus, sollten diese schnell bekämpft werden. Für die Traumdeutung Kakerlaken bedeutet es meist, dass eventuell unhygienische Zustände herrschen. Traumdeutung Kakerlaken besagt meist, dass derjenige eventuell ein schlechtes Gewissen hat, wenn nicht genug geputzt ist.

Kakerlaken in Deutschland

Wer die typischen Filme aus Hollywood kennt, weiß, dass es in New York in Amerika beispielsweise überall Kakerlaken gibt. Kakerlaken in Deutschland sind auch ein Thema, aber hier sind die Schädlinge nicht ganz so weit verbreitet. Trotzdem gilt es unbedingt, auf die entsprechende Hygiene zu achten. Die deutsche Kakerlake muss gemeldet werden, wenn es sich um einen großen Befall handelt. Je nachdem, sollte als auch der Vermieter davon benachrichtigt werden. Bei einer sehr starken Verbreitung ist es zielführend, schnellstens einen professionellen Kammerjäger zu beauftragen. Handelt es sich allerdings um einen Befall im Gastgewerbe besteht eine direkte Gefährdung der Gesundheit der Gäste. Daher besteht eine dringende Meldepflicht. Auch in einem sauberen Haushalt kann ein Befall mit Kakerlaken vorkommen, denn das Ungeziefer kann von außen eingeschleppt werden. Die Insekten geraten mithilfe von Lüftungsschächten oder Versorgungsschächten in den Wohnraum der Menschen. Besonders angezogen werden die Tiere von gastronomisch geführten Lokalitäten. Die meisten Menschen können ekeln den Schaben sehr, denn das äußere Erscheinungsbild ist besonders unangenehm. Für kleine Kinder ist es gefährlich, wenn sie mit den Exkrementen der Schaben in Kontakt kommen, dasselbe gilt für erkrankte oder alte Personen. Regelmäßige und gründliche Reinigungsaktionen können gute vorbeugende Maßnahmen sein. Weder Essensreste, noch andere Nahrungsmittel sollten offen liegen bleiben. Abhilfe schaffen lässt sich bei einem starken Härtefall nur durch einen fachkundigen Kammerjäger. Bei einem Befall mit Kakerlaken sind die zuständigen Instanzen verantwortlich, damit sie sich um die Plage kümmern. Geschieht dies nicht, besteht eine gesetzliche Meldepflicht gegenüber dem Ordnungsamt. Wer hätte gedacht, dass die Lebensdauer einer einzigen Kakerlake bis zu ein Jahr betragen kann? Mittlerweile gibt es die Insekten bereits seit mehr als 300 Millionen Jahren auf der Erde. Somit musste sich bereits der Höhlenmensch mit Kakerlaken auseinandersetzen. Das Skelett der Kakerlake ist beeindruckend, denn es ist besonders beweglich. So gelangt das Insekt überallhin. Es wurde bereits nachgewiesen, dass die Insekten Asthma auslösen können. Ein weiterer, etwas ekelhafter Fakt zu den Tieren ist, dass sie ist so eine Woche lang ohne Kopf überleben können. Die Schaben benötigen den Kopf nämlich nicht zum Atmen.

Kakerlaken in Deutschland dürften heutzutage, zumindest vom hören/sagen, jedem ein Begriff sein.

Die Kakerlake zählt zu den Schaben, diese gehören in die Gruppe der hemimetabolen Insekten, es existieren ca. 4600 Arten, die sich dieser Gruppe zuordnen lassen, die meisten dieser Arten finden sich jedoch nicht bei uns in Deutschland, sondern haben ihre Heimat in den Tropen und Subtropen. Kakerlaken in Deutschland Einige der Schabenarten haben im Laufe vieler Jahre ihren Weg in menschliche Behausungen gefunden, diese werden als lästig angesehen und in die Sparte der Schädlinge eingeordnet. Einige der Schabenarten werden in der Terraristik gehalten uns gezüchtet, ab und an werden die Schaben jedoch auch nur als Futtertiere genutzt. Wie sehen Kakerlaken aus? Kakerlake Deutschland Kakerlaken erkennen Die Deutsche Schabe / Kakerlake erkennt man anhand ihrer Größe zwischen 13 mm und 16 mm, die Tierchen sind braun und auf dem Brustteil sind zwei dunkle Streifen zu erkennen. Die erwähnten Flügel sind genauso lang wie deren Körper. Die Deutschen Schaben können extrem schnell laufen und sind in der Lage an glatten Wänden hinaufzuklettern. Mit diesem Wissen sollte es Ihnen leicht fallen Kakerlaken erkennen zu können. Kakerlaken im Haus Die bekannteste Schabenart in Europa ist die Gemeine Küchenschabe, diese kennen wir alle unter dem Namen Kakerlake. Die Kakerlake ist eine von insgesamt sechs Arten, der Unterfamilie Ectobiinae, die in Deutschland zu finden ist. Alle anderen vorkommenden Schabenarten sind aus wärmeren Ländern bei uns eingeschleppt wurden, diese können dauerhaft nur in einer warmen Umgebung überleben. Typische Orte an denen man diese Schabenarten in der Regel finden kann sind beispielsweise Großküchen, Bäckereien, Terrarien und Gewächshäuser. In den menschlichen Behausungen finden die Schaben perfekte Lebensbedingungen vor, dies ist sicher einer der Gründe weshalb sich die Schaben weltweit so gut verbreiten konnten. Die Kakerlake ist eines der ältesten Lebewesen auf der Erde, soweit man es heute weiß existiert diese seit mehr als 350 Millionen Jahren, die Küchenschabe hat somit die Dinosaurier und Mammuts überlebt. Das diese schon so lange existieren ist wenig verwunderlich, wenn man sich deren Lebensweise etwa genauer anschaut. Die Küchenschabe stellt keinerlei Anforderungen an ihre Nahrung, es wird alles gefressen was gefunden wird, heutzutage fressen die Kakerlaken sogar Kunststoffmüll, Korken oder Papier. Hunger kennt die Küchenschabe daher gar nicht, durch die enorme Geschwindigkeit (diese beträgt ca. 5,4 km/h) entkommen die Tierchen den meisten Gefahren in Sekundenbruchteilen. Die Größe der Kakerlaken schwankt zwischen 3 mm und etwas über einem Zentimeter. Kakerlaken im Haus Kakerlaken sind zum größten Teil in der Nacht aktiv und ziehen sich Tagsüber zum schlafen zurück, doch sobald es dunkel wird, wird gefressen und alles daran gesetzt über die nächsten Jahrtausende weiterhin zu existieren. Dies bedeutet ganz einfach gesagt: fressen und fortpflanzen. Damit es mit der Fortpflanzung auch richtig klappt, verströmen die Männchen Pheromone aus einer eigens dafür entwickelten Drüse am Rücken. Diese Pheromone werden von den Weibchen direkt vom Rücken der Männchen abgeleckt und so befindet sich das Weibchen sofort in der korrekten Position für den Geschlechtsakt.

Kakerlaken Eier

Die begatteten Weibchen legen ihre Eier in einem Eipaket ab, aus der Ansammlung der Eier entstehen innerhalb eines Monats, mitunter bis zu 50 kleine Nymphen (Bezeichnung für die Nachwuchsschaben). Während einige der Kakerlaken alleine unterwegs sind und alleine schlafen, sind andere der Tierchen wiederum in Gruppen unterwegs. Es wurde sogar beobachtet, dass sich einige Kakerlaken in einer monogamen Beziehung befinden und den Partner für ihr ganzes Leben behalten. Die Lebensspanne beträgt allerdings nur einige Monate, ein kleiner Anteil der Arten erreicht ein Alter von einem Jahr. Kakerlaken sind nicht ungefährlich, denn leider können die kleinen Schaben eine Reihe von gefährlichen Krankheiten übertragen. Der Kakerlaken Kot ist aggressiv und verursacht unter Umständen Asthma, Milzbrand, Tuberkulose und Ekzeme, gerade ältere Menschen und erkranken Personen sind besonders stark gefährdet. Häufig wird behauptet das die Küchenschabe durch mangelnde Hygiene oder starke Verschmutzungen angelockt werden, doch das ist nicht korrekt, der größte Teil der Kakerlaken wird über die Verpackungen von Nahrungsmitteln, Urlaubsgepäck oder gebrauchte Küchengeräte in die menschlichen Behausungen getragen. Die täglichen Küchenabfälle, Wasser sowie andere Nahrungsmittelreste sind das Paradies für die kleinen Tierchen. Ob eine Kakerlakenbefall vorliegt lässt sich an größeren Mengen des Kakerlaken Kot´s, einem ungewöhnlichen und starken Geruch, diversen Schmierflecken, Häutungsresten, den Eipakten der Schaben sowie angefressenen Verpackungen feststellen. Natürlich wird man bei einem größeren Befall auch lebende Kakerlaken in den Ecken umherhuschen sehen, besonders beliebt sind Küchen, Waschräume, Abflüsse oder feuchte Keller. Haben Sie den Verdacht das eine Kakerlakenplage existiert schauen Sie beispielsweise in dunkle Schrankecken, verstecke Bereiche unter dem Küchenwaschbecken, hinter Geschirrspülmaschinen, an Rohrleitungen, Abflussrohren, Wandrissen, Spalten im Fußboden, unter Bodenbelägen etc. etc.

Fliegende Kakerlaken ? Falls Sie sich eine Küchenschabe schon einmal aus der Nähe angesehen haben, sind Ihnen vielleicht die kleinen Flügel aufgefallen, doch trotz dieser Flügel sind die Kakerlaken nicht in der Lage zu fliegen, bestenfalls können die Tierchen ein kleines Stück durch die Luft gleiten. Die deutschen und orientalischen Schaben fliegen gar nicht, die amerikanischen können wie erwähnt ein Stückchen gleiten. Können Kakerlaken fliegen? Antwort: Fliegende Kakerlaken existieren nicht, wenn überhaupt können einige Arten nur ein wenig durch die Luft gleiten.

Kakerlaken in der Wohnung Um gegen einen Kakerlaken vorzubeugen sollten Sie den Schaben den Zugang zu Lebensmitteln, Wasser und Versteckmöglichkeiten versperren. Dies geschieht am besten indem Sie jegliche Arten von Nahrungsmitteln gut verstauen, frei herumstehende Lebensmittel sind eine echte Einladung für die Schaben. Essensreste schnell entsorgen und den Mülleimer lieber einmal mehr ausleeren. Auch regelmäßiges Putzen hilft gegen Kakerlaken, so werden kleine Spuren von Flüssigkeiten und Nahrungsmitteln entfernt. Je mehr Ordnung Sie halten, desto schwerer haben es die Kakerlaken ein Versteck zu finden, vermeiden Sie gestapelte Kartons und Zeitungsstapel. Die Instandhaltung des Hauses verhindert zusätzlich das sich kleine Risse in den Wänden bilden, diese werden ansonsten gerne von Kakerlaken genutzt. Kakerlaken in der Wohnung / Kakerlaken bekämpfen / Mittel gegen Kakerlaken Hat man daheim festgestellt, dass es sich um einen Befall von Kakerlaken handelt, ist Eile geboten, mittels Fraßköder oder Giftsprays muss man dann gegen die Kakerlaken bekämpfen. Gründliches Putzen und trocknen von feuchten Plätzen hilft schnell. Kakerlaken bekämpfen Hausmittel Wenn Sie den Küchenschaben den Krieg erklären möchten, versuchen Sie es eventuell erst einmal mit einigen Hausmitteln. Die Schaben hassen den Geruch von Lorbeer, daher bietet es sich durchaus an diese Blätter überall dort zu verteilen wo sich die Schaben aufhalten könnten. Auch Katzenminze hat einen vergleichbaren Effekt wie Lorbeer, am besten sehr großzügig überall auslegen. Essig ist eine unsichtbare Barriere über die Küchenschaben sich nicht wagen, ergänzt man die Essigbarriere noch mit Pfeffer werden die Schaben diese Bereiche garantiert meiden. Ein Gemisch aus Zucker und Natron im Verhältnis 1 zu 1: Zucker lockt die Küchenschaben an, die Schaben fressen die Mischung und das Natron entwickelt giftige Gase.

Kakerlaken töten


Eine fachgerechte Bekämpfung größerer Mengen von Kakerlaken sollte nur durch die Wahl der richtigen Mittel durchgeführt werden. Natürlich kann man auch auf eigene Faust versuchen gegen die Plage anzugehen, hier sollte Ihnen allerdings bewusst sein dass das Gift auch für uns Menschen gesundheitsschädlich ist. Wichtig ist immer nach der Anwendung zu lüften . Sollte ihr Versuch die Schädlinge zu bekämpfen nach 4 bis 6 Wochen noch keinen Erfolg zeigen, ist der Kampf erfolglos gewesen, denn nach dieser Zeit schlüpft die neue Generation der Schaben und der Befall beginnt aufs neue. Schauen sie sich unsere Empfehungen am Ende des Beitrages an.

Eigenschaften der Kakerlake

- Kakerlaken sind Kannibalen und fressen wie bereits erwähnt alles was ihnen in die Quere kommt, finden die Kakerlaken nichts und es besteht ein erhöhter Nahrungsbedarf kann es sogar dazu kommen, das Artgenossen gefressen werden. - Auch wenn eine einzelne Kakerlake nur im Höchstfall ein Jahr alt wird, existieren die kleinen Tierchen tatsächlich schon über 350 Millionen Jahre. - Kakerlaken sind gegen äußere Einflüsse sehr resistent, selbst radioaktive Strahlung können die kleinen Lebewesen deutlich besser und in höherer Intensität vertragen, wie wir Menschen. So fanden Wissenschaftler heraus, dass nach den atomaren Zwischenfällen in Nagasaki und Hiroshima nur Kakerlake in direkter Nähe überlebt haben. - Durch das rein wissenschaftlich gesehene sehr beeindruckende Exoskelett ist es der Kakerlake möglich, durch kleine Löcher zu gelangen. Ein unglaubliche Beweglichkeit kommt durch die seitlich angebrachten Beine zustande, eine Öffnung die ein viertel der Körpergröße der Kakerlake besitzt kann von der Kakerlake genutzt werden. - Asthma durch die Kakerlak. In Studien wurde tatsächlich nachgewiesen das Kakerlaken mit Asthma und anderen Allergien in einem Zusammenhang stehen. Wissenschaftler konnten nachweisen das der Kot, Speichelreste und Hautreste der Kakerlake für manche Menschen eine Gefahr darstellen. - Besonders verwunderlich ist die Tatsache, das Kakerlaken etwa eine Woche ohne Kopf weiterleben können. Dies liegt daran das Kakerlaken nicht wie wir Menschen über den Kopf atmen, die Kakerlaken besitzen kleine Löcher an ihrem ganzen Körper, über diese Löcher wird Sauerstoff aufgenommen. Ohne Nahrung überleben die Schaben bis zu 4 Wochen. - Kakerlaken sind extrem schnell, daher ist gerade die hohe Geschwindigkeit der Hauptverteidigungsmechanismus. 1,5 Meter in einer Sekunde, wir Menschen müssten im direkten Vergleich 150 km/h dafür erreichen. - Trotz vorhandener Flügel können die Schaben nicht fliegen. Durch das Ausbreiten der Flügel können die Schaben schneller abbremsen. - Bier ist ein beliebtes Getränk der Schaben, der enthaltene Hopfen und Zucker macht das Getränk für die Kleinen so ansprechend. - Luftanhalten bis zu 40 Minuten, für Menschen absolut unmöglich, für die Schaben kein Problem. Genau aus diesem Grund stellen Abwasserleitungen keine große Herausforderung dar.

Traumdeutung Kakerlaken

Erscheinen in unseren Träumen plötzlichen Kakerlaken entsteht schnell Ekel und Panik. Um den Traum deuten zu können, muss man wissen ob es sich um eine oder mehrere dieser Schädlinge gehandelt hat. Im Traum auftretende Kakerlaken/Schaben bedeutet im allgemeinen, dass Schwierigkeiten existieren, die aktuell nicht zu lösen sind. Ebenso hartnäckig wie die Schaben verhält es sich mit den aktuellen Sorgen aus dem Alltag, man wird diese alles andere als einfach wieder los. Traumdeutung Kakerlaken Eine einzelne Schabe steht für Schuldgefühle oder verdrängte Ereignisse, durch den Traum wird man dazu gezwungen sich mit den eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen. Treten eine größere Anzahl der Schaben im Traum auf, so sollte man dies ernst nehmen, wahrscheinlich liegen bei dem Betroffenen große Sorgen und Probleme vor, die bereits eine Tendenz zur Depression anzeigen. Dies ist natürlich nicht immer der Fall, doch es ist sicher nicht von Nachteil diese Fakten im Hinterkopf zu haben. Kakerlaken ähnliche Insekten Aktuell suchen immer mehr Schaben den Weg in unsere Wohnungen, diese erinnern zwar stark an die uns bekannte Kakerlake, jedoch handelt es sich hierbei verstärkt um die sogenannte Bernsteinschabe. Die Bernsteinschabe ist im Gegensatz zu den Kakerlaken absolut harmlos, es besteht keinerlei gesundheitliche Gefahr. Kakerlaken ähnliche Insekten Die Bernsteinschabe gehört zu der Gruppe der Waldschaben, im Gegensatz zu den Deutschen Schaben können die Bernsteinschaben fliegen. Kakerlake im Kopf Eklig und zum Glück äußerst selten ist der Fall das sich eine Kakerlake den Weg in den menschlichen Kopf sucht, dies ist in Indien einer Frau passiert. Sie sollen an dieser Stelle nicht beunruhigt werden, doch eine kurze Erwähnung des Phänomens "Kakerlake im Kopf", was die kleinen Tierchen alles anstellen können, ist diese Schlagzeile sicherlich wert. Kakerlak Puppe Trotzdem die Tierchen in der Regel ein Ekelgefühl verursachen, haben die kleinen Wesen als Kakerlak Puppe eine recht große Beliebtheit auf dem Markt. In der TV-Sendung "Zimmer frei" spielt beispielsweise der mürrische, dauergenervte Hausmeister Kakerlak mit.



}); });