Was ist ein Silberfisch überhaupt ?


Silberfisch - Wissenschaftlicher Name : Lepisma saccarina


Silberfisch

Woher kommen die Silberfische und wie erfolgt eine Silberfischchen Bekämpfung?


Viele Haushalte in Deutschland sind von Silberfischen befallen. Dieses Insekt befindet sich in der Regel in Küchen, Bädern und in Waschräumen. Doch auch im Schlafzimmer kann dieses Insekt wiedergefunden werden. Der Silberfisch sucht sich Ort aus, welche über eine feucht-warme Umgebung verfüge, in denen sich der Silberfisch am wohlsten fühlt. Silberfische sind zwar nicht schädlich, jedoch ist der Befall von Silberfischen in der Wohnung oder im Eigenheim für die Bewohner sehr unangenehm. Insbesondere dann, wenn die Silberfische sich zu einer Plage entwickeln. In solchen Fällen ist es notwendig, die Silberfische bekämpfen und die Ursache für eine solche Plage herauszufinden. Es gibt verschiedene Mittel (wie zum Beispiel Silberfische Gift ) und Methoden, um Silberfische vernichten und Silberfische beseitigen zu können. Ein solches wirksames Mittel gegen Silberfische ist zum Beispiel die Silberfische Falle. Sie können die Falle für Silberfische im Baumarkt oder im Internet erwerben.


Was ist ein Silberfisch?


Ein Silberfisch ist ein Insekt, welches überaus flink und lichtscheu ist und über keine Flügel verliert. Seinen Namen hat dieses Insekt durch den silbergauen und langen Körper erhalten. Dieses Insekt gehört zu der Ordnung Fischchen (Zygentoma) und wird in die Überklasse der Sechsfüßler (Hexapoda) eingruppiert. Diese Insekten gehören sogar zu den ältesten Tieren der Welt und sind sehr lichtscheu. Diese Ordnung der Insekten leben seit circa 300 Millionen Jahren auf der Erde. Da diese Insekten die Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit liebem, kommen Silberfische häufig im Bad vor, wenn die Fugen und Spalten über Ritze verfügen.


Wie groß wird ein Silberfisch?

Der Silberfisch verfügt über eine Körperlänge, welchen einen Zentimeter beträgt, ohne Anhänge. Des Weiteren verfügt dieses Insekt über lange Fühler, welche ein fadenförmiges Aussehen aufweisen. In der Regel kann dieses Insekt zwischen zwei und acht Jahre alt werden. Bis ein Silberfisch erwachsen wird, dauert es circa vier Monate und ist von den einzelnen Lebensbedingungen der Insekten abhängig.


Wie vermehrt sich ein Silberfisch?


Der Silberfisch vermehrt sich, indem das Weibchen 50 bis 150 braune Eier legt, innerhalb der fortpflanzungsfähigen Phase. Für das Ablegen dieser Eier verwendet das Weibchen der Silberfische gerne Ritzen und Spalten, welche über eine Temperatur zwischen 25 und 30 Grad verfügen. Bei einer geringeren Temperatur wird keine Fortpflanzung stattfinden können. Die Silberfische können sich erst nach circa einem Jahr weiterpflanzen, daher kann das Aufstellen von Silberfischen Fallen der Vermehrung entgegen wirken. Durch die schnell Vermehrung der Silberfische wird oftmals gegen Silberfische Gift eingesetzt. Das Aufstellen von einer Falle für Silberfische ist auch eine vermehrte Vorgehensweise.


Wovon ernährt sich ein Silberfisch?


Die meisten Menschen verbinden mit einem Silberfisch Ekel und sehen dieses Tier, als einen lästigen und nervigen Mitbewohner an. Jedoch verfügen die Silberfischchen über eine besondere Eigenschaft, welche andere Pflanzenfresser nicht besitzen. Dieses Insekt ist in der Lage eine Verdauung der Zellulose vorzunehmen. Die Zellwände aus Pflanzen bestehen aus Zellulose und verfügen über Verknüpfungen von Zuckereinheiten. Auf diese Weise sind die Silberfischchen nicht auf Bakterien im Darm ( Endosymbionten) angewiesen. Zu ihrer Nahrung gehören die folgenden Stoffe:


  • - Fotos
  • - Zucker
  • - Kleister
  • - Haare
  • - Hautschuppen
  • - Leinen
  • - Schimmelpilze
  • - Kunstfaser
  • - Baumwolle
  • - Papier
  • - Hausstaubmilben.


Aus diesen Stoffen kann eine Silberfische Falle gebaut erstellt werden, indem den Silberfische das Gift untermischt wird.


Da dieses Insekt sich von Hausstaubmilben ernährt, ist dieses Insekt ein wahrer Nützling, besonders bei Allergikern. Jedoch ist dies nur dann der Fall, wenn nur sehr wenige Silberfische in der Wohnung sich befinden. Zu den Fressfeinden der Silberfische gehören der Ohrenkneifer und die Spinne. So können Spinnen dabei behilflich sein, die Silberfische loswerden zu können.


Woher kommen Silberfische und wie gelangen diese Tiere in die Wohnung?


Wer Silberfische bekämpfen möchte, stellt sich oftmals die Frage "Woher kommen Silberfische?". Die Antwort auf diese Fragestellung ist simpel: Die Silberfischchen leben vor allem im Wasser- und in Rohrleitungen, da sie es dort sehr warm und feucht haben. So kommen die Silberfischchen nur dann in die Wohnung, wenn sie ausreichend Nahrung und viele warme Ecken in der Wohnung vorfinden. Auf diese Weise können sich die Tierchen auch tagsüber vor den Menschen verstecken. Wohnungen welche über Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad liegen, sind besonders verlockend für die Silberfischchen. Bei einer solchen Zimmertemperatur kann es schnell dazu kommen, dass sich diese Insekten schnell verbreiten. In einem solchen Fall ist es notwendig, die Silberfische bekämpfen. Hierzu können zum Beispiel Silberfische Fallen oder gift gegen Silberfische verwendet werden.


Wie kann ein Befall von Silberfischen vorgebeugt werden?


Damit es erst gar nicht zu einer Verbreitung von Silberfischen in der Wohnung kommt, können einige Maßnahmen vorgenommen werden. Diese sollen zur Vorbeugung dienen und ersparen das lästige Silberfische beseitigen (z. B. eine Falle für Silberfische). Zum einen ist es wichtig, die einzelnen Räume der Wohnung trocken zu halten, wodurch die Silberfische fernbleiben. Eine andere Maßnahme ist, dass die Spalten und Ritzen in Wänden, Fugen und Rohren verschlossen werden. Auf diese Weise gelangen die Silberfische nicht im Bad und Sie müssen sich nicht fragen, wie die Silberfische in die Wohnung kommen. Ein wirksames mittel gegen Silberfische ist Lavendelöl, da dieser Geruch von den Silberfischen gehasst wird. Riechen die Silberfische diesen Geruch, kommen keine Silberfische im Bad. Auf diese Weise muss keine Bekämpfung von Silberfische vorgenommen werden. Durch das Aufstellen von einer Silberfische Falle kann herausgefunden werden, ob die Silberfischen in der Nacht aktiv sind.


Silberfische bekämpfen - welche Möglichkeiten gibt es ?


Wer Silberfische vernichten möchte, muss sich erst einmal überlegen, welche Vorgehens weise die richtige für das Silberfische bekämpfen ist. Die geeignete Vorgehensweise beim Silberfische loswerden, ist davon abhängig, wie viele Silberfische in der Wohnung vorhanden sind. Die Bekämpfung von Silberfische mit Gift ist zudem davon abhängig, in welchen Räumen sich die Silberfische befinden und wie die Konstellation der Familie aussieht. Silberfische loswerden kann mithilfe von einem speziellen Mittel, Methoden oder mit einer Falle für Silberfische erfolgen. Im Allgemeinen gibt es die folgenden Möglichkeiten um Silberfische beseitigen zu können:


  • - Im Baumarkt oder auch auf großen Internetplattformen sind spezielle Mittel erhältlich, welche Silberfische vernichten können. Hierzu gehören zum Beispiel Silberfische Fallen, welche zur Silberfischchen Bekämpfung hilfreich sind. Doch neben den Fallen für Silberfische, gibt es auch noch andere Möglichkeiten um die Silberfischchen Bekämpfung durchzuführen.


  • - Eine weitere Möglichkeit die Silberfische zu bekämpfen, ist der Kauf einer Silberfischfalle. Eine solche Silberfischfalle ist in der Regel mit einem speziellen Silberfische Gift ausgestattet womit die Bekämpfung der Silberfische möglich ist. Solche Vorrichtungen und Konstruktionen von Fallen für Silberfische sind mit einem biologischen Gift ausgestattet. Ein solches Silberfische Gift ist besonders effektiv und kann in Kombination einer Falle für Silberfische eingesetzt werden.


  • - Nicht für alle Menschen ist das Silberfische bekämpfen mit Chemie eine geeignete Lösung. Daher gibt es auch einige Mittel und Vorgehensweise, um mit Hausmitteln die Silberfische bekämpfen zu können. Ätherische Öle wie Lavendel können zum Beispiel verwendet werden, um eine Silberfischchen Bekämpfung erfolgreich vorzunehmen. Hierdurch wird das Aufstellen einer Silberfische Falle nicht nötig. Zum anderen kann eine Kartoffel als Silberfische Falle verwendet werden, da die Silberfische gerne Kohlenhydrate essen. Auf diese Weise funktioniert die Kartoffel als eine Art Silberfische Köder.
Silberfisch

Hausmittel bei geringen Befall von Silberfische


Eine Bekämpfung von Silberfische mit Hausmitteln ist nur dann ratsam, wenn der Befall von Silberfische im Bad oder in der Wohnung gering ist. Diese häuslichen Mittel sind nicht nur preisgünstig, sondern können Silberfische in der Wohnung ohne Gift beseitigen. Hierdurch ist das Silberfische loswerden für Menschen und Haustiere völlig unbedenklich. Dies ist beim Silberfische bekämpfen mit Chemie der Gegenteil. Ein weiterer Vorteil bei dieser Art um Silberfische beseitigen ist, dass die Anwendung nicht schwer ist und im Vorfeld keine Vorkehrungen getroffen werden müssen.


Jedoch ist bei dem Einsatz von den Hausmitteln zu beachten, dass keine Silberfischchen Bekämpfung stattfindet. So können die Silberfische in der Wohnung lediglich eingefangen oder vertrieben werden. Wer ein wirksames Mittel gegen Silberfische benötigt, sollte bei den Möglichkeiten zum Silberfische vernichten weiterlesen. Jedoch ist die Methode mit den Hausmitteln ratsam, wenn sich die Silberfischchen in Kleiderschränken oder Betten aufhalten. Hierfür kann frischer Lavendel effektiv eingesetzt werden. Der Geruch von Lavendel kann dabei behilflich sein, um die Silberfische zu beseitigen. Wer jedoch einen Silberfische Köder benötigt kann eine Kartoffel benutzen. Dieser Silberfische Köder ist für die Silberfische als Nahrung äußerst attraktiv. Doch auch ein feuchter Lappen oder Tuch mit Mehl oder Zucker ist ein hervorragender Silberfische Köder. Wer eine Silberfischfalle selber basteln möchte, kann einen alten Pappkarton benutzen und in diesen etwas Honig geben. Dieses süße Mittel in der Silberfische Falle, lockt die Silberfische.


Bei diesen selbst gestalteten Fallen für Silberfischen ist jedoch zu beachten, dass diese nur nachts aufgestellt werden sollten. Da die Silberfische sehr lichtscheu sind ansonsten diese Silberfischfalle nicht funktioniert. Sollte diese Fallen für Silberfische nicht den erwünschten Effekt erzielen, können die folgenden Methoden behilflich sein, um ein wirksames Mittel gegen Silberfische zu finden.


Sollte der Befall der Silberfische enorm sein, sollten Sie sich die folgende Frage stellen: Woher kommen Silberfische? Und eventuell vorbeugende Maßnahmen treffen. Zudem können Sie die Silberfische bekämpfen, in dem Sie biologische Mittel einsetzen. So gibt es im Handel Fallen für Silberfische mit chemischen Gift welche, dieses Gift ist ein wirksames Mittel gegen Silberfische.


Silberfische loswerden: Silberfische bekämpfen auf biologischer Basis


Für den Fall, dass die Silberfische Fallen mit Hausmitteln nicht funktionieren, müssen Sie nicht sofort zum Silberfische bekämpfen mit Chemie zurückgreifen. Mittlerweile gibt es viele Fallen für Silberfische, welche mit einem biologischen Gift gegen Silberfische arbeiten. Diese Silberfische Fallen sind zum Beispiel spezielle Köderdosen, welche helfen Silberfische loswerden zu können. Diese Silberfische Fallen bestehen aus einer Kombination aus Gift gegen Silberfische und Nahrung für die Silberfischchen. Das Futter für die Silberfischchen dient als Silberfische Köder, denn Essen die Silberfische von diesem Mittel, sterben die Silberfische.

Sollten Sie zu viele Silberfische im Bad oder eine enorme Plage der Silberfische in der Wohnung haben, dann kann es dazu kommen, dass weder Hausmittel noch biologische Mittel funktionieren. In einem solchen Fall, kann die Bekämpfung der Silberfische nur mithilfe von chemischen Gift gift gegen Silberfische erfolgen.


Gift gift gegen Silberfische: Silberfische bekämpfen mit Chemie


In einigen Fällen kann es sein, dass das biologische Gift gegen Silberfische nicht möglich ist. Hierbei ist Silberfische bekämpfen mit Chemie die letzte Lösung, welche beim Silberfische vernichten zu Hause funktionieren kann. Dies ist dann der Fall, wenn kein anderes wirksames Mittel gegen Silberfische geholfen hat, die Silberfische in der Wohnung loszuwerden. Jedoch ist das Silberfische bekämpfen mit Chemie für Haustiere und Kinder nicht ganz ungefährlich. Aus diesem Grund sollte das Silberfisch vernichten im besten Fall von einem Schädlingsbekämpfer vorgenommen werden. Zum Silberfische bekämpfen kann jedoch auch Salmiakwasser verwendet werden oder andere Mittel. Jedoch ist dieses Gift nicht nur für Silberfischchen schädlich, sondern auch für die Nervenzellen des Menschen. Zwar handelt es sich hierbei um ein wirksames Mittel gegen Silberfische, jedoch ist von dieser Art der Bekämpfung von Silberfische abzuraten.


Aus diesem Grund sollte zum Silberfische beseitigen, ein Profi herangezogen werden. Ein solcher Spezialist ist in der Lage Silberfische mit Gift zu bekämpfen, ohne dabei die Bewohner der Wohnung in Gefahr zu bringen. Die Nachteile einer solchen Anwendung zum Silberfische bekämpfen sind bestehen aus den anfallenden teuren Kosten und dem Faktor, dass die Räumlichkeiten für eine Weile nicht betreten werden dürfen. Diese Variante ist effektiver als das Aufstellen einer Falle für Silberfische.


Woher kommen Silberfische ? - Die Vorbeugung von einem erneuten Befall


Damit die lästige Silberfischchen Bekämpfung nicht von vorne anfängt, ist es wichtig, einige Vorkehrungen zu treffen. Aus diesem Grund ist es ratsam ich mit der folgenden Fragestellung auseinander zu setzen: Woher kommen Silberfische?


So ist das Silberfische vernichten keine Garantie, dass diese Insekten nicht wieder kommen. Um herauszufinden, ob nach dem Silberfische bekämpfe noch Silberfische in der Wohnung befinden, kann regelmäßig Silberfische Fallen aufgestellt werden. So können zum Beispiel über Nacht Silberfische Köder im Badezimmer aufgestellt werden, um herauszufinden, ob Silberfische im Bad vorhanden sind.


Neben dem Aufstellen von einer Silberfischfalle ist es ratsam, dass alle Ritzen, Nischen und Spalten kontrolliert werden und abgedichtet werden. Beim Aufstellen von Fallen für Silberfische in der Nähe von Ecken, können Sie herausfinden, ob sich dort Silberfische befinden. Des Weiteren ist es neben einer Silberfischfalle von Vorteil, wenn Sie auf Hygiene und ein trockenes und kühles Raumklima achten.